Keuchhusten Impfung

Die Wartau Rotpunkt Apotheke in Zürich-Höngg

Bei Impfungen gegen Keuchhusten bringen Sie bitte, falls vorhanden, Ihren Impfausweis mit oder den Zugang zum elektronischen Impfausweis. Die Keuchhustenimpfung in der Apotheke darf an Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren durchgeführt werden.

Die Keuchhusten-Impfung (Pertussis-Impfung) in der Wartau Apotheke dauert ca. 20 Minuten.

Die Keuchhustenimpfung, auch Pertussis-Impfung genannt, wird erwachsenen Menschen empfohlen, die nicht gegen Keuchhusten geimpft sind.

Die Keuchhusten-Auffrischungsimpfung wird im Abstand von 10 Jahren erwachsenen Menschen empfohlen, welche in Kontakt mit Schwangeren sind und Säuglingen bis zum 6 Monat.

Die Keuchhusten-Impfung Frauen empfohlen die Schwangeren sind. Auf diese Weise können sie schützende Antikörper auf ihr Kind übertragen.

Krankheitsbild und Symptome

Die ersten Symptome von Keuchhusten oder (Pertussis) beginnen eine bis drei Wochen nach der Ansteckung. Dabei kommt es im ersten Stadium von Keuchhusten zu grippeähnlichen Symptomen mit unauffälligem Husten. Nach weiteren ein bis zwei Wochen entwickelt sich daraus der typische, stakkatoartige Husten, der bis zu sechs Wochen anhält. Bei den Hustenattacken wird ein zäher Schleim ausgeworfen, oft gefolgt von Erbrechen. Bei Kindern hindert es am Schlafen, Essen und Atmen. Die Erholungsphase mit langsam abklingenden Symptomen dauert Wochen bis Monate.
Gefürchtete Komplikationen, vor allem bei Säuglingen und Kleinkindern, sind Lungenentzündungen, Krampfanfälle und eine Schädigung des Gehirns.

(Quelle: infovac & BAG, 16.06.2022)

Wissenswertes über die Keuchhusten Impfung:
  • Bei Keuchhusten handelt es sich um eine der häufigsten durch eine Impfung vermeidbaren Infektionskrankheiten.
  • Die Keuchhustenimpfung (DTPa/dTpa) ist die wichtigste Präventionsmassnahme gegen die Krankheit.
  • Besonders gefährdet durch eine Ansteckung sind Kinder unter fünf Jahren.
  • Eine antibiotische Behandlung schützt nicht vor Komplikationen des Keuchhustens.
  • Weitere wissenschaftlich fundierte Informationen finden Sie auf der Informationsplattform Infovac und beim BAG.

Kosten Keuchhusten-Impfung

20 CHF (Exklusive Impfstoff)

Ihr Zeitaufwand

ca. 20 Minuten

Impftermin buchen

Keuchhusten Impfung. Die Wartau Rotpunkt Apotheke in Zürich-Höngg
Keuchhusten Impfung. Die Wartau Rotpunkt Apotheke in Zürich-Höngg

Fragen und Antworten

Oft gestellte Fragen.

In den ersten 24 bis 48 Stunden nach der Impfung kann es zu vorübergehenden örtlichen Reaktionen, wie Rötung, Schwellung, Schmerzen an der Einstichstelle geben. Aber auch wie allgemein bei Impfungen bekannt, kann es zu Fieber kommen. Die Nebenwirkungen klingen meist rasch und folgenlos wieder ab.

Wenn das Fieber sehr hoch wird, kann es einen Fieberkrampf auslösen. Aus diesem Grund ist es wichtig, nach der Impfung die Temperatur bei Kindern zu kontrollieren. Ungefähr 1 Säugling auf 1000 reagiert nach der Impfung mit stundenlangem Schreien.

Sehr selten kommt es bei Menschen mit entsprechender Veranlagung zu Überempfindlichkeitsreaktionen gegen Bestandteile des Impfstoffs, die sich als Rötung der Haut oder Juckreiz äussern. Ausgeprägtere Reaktionen bis hin zu Kreislaufschwäche sind extrem selten (und treten bei weniger als 1 von 1 Million Menschen auf).

(Quelle: infovac & BAG, 16.06.2022)

Sind Sie krank und fühlen sich unwohl? Dann verschieben Sie den Impftermin. Fieber bedeutet, dass ihr Körper angegriffen ist. Werden Sie zuerst gesund.

Personen dürfen von Apothekerinnen und Apotheker nicht geimpft werden bei Vorliegen einer: Kontraindikation, Schwangerschaft, Immunschwäche, Autoimmunkrankheit.

Informationen zur Impfung in unserer Apotheke

Die Wartau Apotheke ist eine offizielle Impfapotheke

Die Wartau Apotheke wurde von den kantonalen Gesundheitsbehörden überprüft und erfüllt sämtliche Anforderungen, damit eine sichere und einfache Impfung durchgeführt werden kann.

Unsere Mitarbeitenden wurden für die Impfung ausgebildet und beantworten Ihnen gerne Ihre Fragen.

Für die Impfung besteht ein klarer, vorgegebener Ablauf und sämtliche Schritte werden dokumentiert.